Mit der Threema Messaging App können Sie anonym Nachrichten versenden und anrufen

WERBUNG

Die Messenger-Dienste WhatsApp sowie die hauseigene Nachrichten-App von Facebook sind jedem bekannt und werden tagtäglich von Smartphone-Usern auf der ganzen Welt verwendet. Doch in den letzten Jahren kam es immer wieder zu Schlagzeilen, wo man diese Unternehmen bezichtigt hat, dass die Nachrichten nicht verschlüsselt übermittelt wurden, weshalb es in den meisten Fällen zu Download- oder gar Kursrückgängen kam.

Mit der Messaging App Telegram hat man dann einen Nachrichten-Dienst auf den Markt gebracht, der eben genau diese Anonymität beim Versenden und Empfangen von Nachrichten verspricht, die man bei den anderen Anbietern vermisst hat.

WERBUNG

Doch auch Telegram hat nicht mehr den begehrten Status wie früher, da auch die Entwickler dieser App beschuldigt wurden, Nachrichten nicht ausreichend verschlüsselt zu haben. Doch es gibt eine Alternative – welche das ist und was für Vorteile sie Ihnen bietet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mit der Threema Messaging App können Sie anonym Nachrichten versenden und anrufen
Quelle: Mobilsicher

 

Alle Vorteile der Threema Messaging App im Überblick

Threema ist ein sogenannter Private Messaging App, die als einer der sichersten Messenger der Welt gilt. Wenn man in Betracht zieht, dass der Standort des App-Servers sich in der Schweiz befindet, dann dürfte sich diese Behauptung als wahr erweisen.

WERBUNG

Der mit Abstand größte Vorteil der App ist die hochsichere Verschlüsselung, welche Ihnen die Möglichkeit gibt, die Messaging App in vollem Umfang nutzen zu können. Zudem muss man, im Gegensatz zu WhatsApp, weder Telefonnummer noch E-Mail-Adresse angeben.

Bereits bekannte Funktionen mit dabei

Vom Aufbau her ist die Threema Messaging App ähnlich wie ihr Konkurrenz WhatsApp gestaltet. Wenn Sie die App aufmachen, dann sehen Sie zunächst eine Liste Ihrer Chats, und Sie können mit nur einer Wischbewegung mit Ihrem Finger zu Ihrer Kontaktliste wechseln.

Auch eine eigene Synchronisierungs-Funktion ist in der App implementiert, mit der Sie die Anwendung mit Ihrer Kontaktliste abgleichen können, um zu sehen, welche Ihrer Freunde oder Bekannten die App auch installiert hat.

Oder Sie können Leute direkt mit deren Threema-ID suchen und selbstständig zu Ihrer Kontaktliste hinzufügen.

Eine Unterhaltung beginnen

Wenn Sie eine neue Unterhaltung beginnen möchten, dann tippen Sie auf das “Plus”-Symbol am unteren Rand des Bildschirms.

Dort können Sie nicht nur an einzelne Personen schreiben, sondern auch eine Gruppe, Verteilerliste oder gar eine Privatnachricht erstellen. Audio-Anrufe sind auch, wie bei allen gängigen Nachrichten-Apps, bei Threema möglich.

Die Verteilerlisten sind jedoch eine kleine Neuheit. Diese unterscheiden sich insofern von den Gruppen-Chats, da jede von Ihnen verfasste Nachricht an jeden Teilnehmer einzeln geht.

Wenn Ihnen dann jemand antwortet, bekommen nicht alle in der Verteilerliste diese Antwort mit, sondern sie geht nur an Sie.

Oben links können Sie das Menü in Threema öffnen, über das Sie Backups tätigen, Gruppen erstellen, Einstellungen aufrufen sowie Freunde einladen können.

Ist die Threema Messaging App wirklich so sicher?

Laut den Angaben der App-Entwickler sind alle Nachrichten, Gruppenchats, Medien, Dateien und sogar Statusmeldungen bei Threema Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Das bedeutet, dass außer der von Ihnen vorgesehene Empfänger niemand sonst die jeweilige Nachricht bzw. Nachrichten lesen kann. Zudem haben Sie eine Reihe von Privatsphäre-Optionen, die auch denen bei WhatsApp ähneln.

So können Sie beispielsweise die Lesebestätigung ausschalten und Kontakte blockieren oder auch – ähnliche wie bei der Nachrichten-App Signal – Ihre Threema App mit einem PIN-Code sperren und Screenshots verhindern.

Falls Ihr Smartphone verloren geht, dann können Sie ein Backup mit Ihrer ID anlegen, welches mit einem Passwort gesichert werden kann, sodass kein Unberechtigter Ihre Daten wiederherstellen kann.

Sie können Ihren Account bei Threema aber auch löschen lassen, auch hierfür müssen Sie im Vorhinein ein Passwort anlegen.

Der wesentliche Vorteil von Threema ist, dass Sie die App anonym nutzen und bestimmen können, wem Sie Ihre Threema-ID preisgeben.

Wenn Sie allerdings Ihre Handynummer angeben, dann werden Sie automatisch in den Kontaktlisten jener Leute angezeigt, die Ihre Handynummer ebenfalls gespeichert haben.

Eine Sache noch am Rande – Zum ersten Mal, wenn Sie Threema öffnen, fordert die App Zugriff auf Ihren Standort, Ihre Dateien, Kontakte sowie Ihren Handy-Speicher, was in Anbetracht der Funktionen sinnvoll erscheint.

Wenn Sie das nicht möchten, dann können Sie der App jederzeit den Zugriff auf diese Dinge verweigern.

Mit der Threema Messaging App können Sie anonym Nachrichten versenden und anrufen
Quelle: Freeware

 

Fazit

In Sachen Datenschutz und Privatsphäre stiehlt die Threema Messaging App eindeutig die Show von den anderen Nachrichten Apps. Ihnen bieten sich eine Reihe von Möglichkeiten, Ihre Privatsphäre-Einstellungen anzupassen und die App dabei nahezu anonym zu verwenden.

Der Funktionsumfang ist – im Gegensatz zu WhatsApp – ähnlich, allerdings hat Threema noch eher wenige Nutzer, daher können Sie nur wenige oder sogar fast keine Ihrer Freunde über Threema erreichen.

Zudem kostet die App einmalig 3,99€ für Android– und 3,99€ für iOS-Geräte – allerdings versprechen die App-Entwickler dafür garantierte Nutzung ohne jegliche Werbeeinblendungen. Wenn Ihnen also Privatsphäre wichtig ist und Sie bereit dafür sind, ein paar kleine Euros abzuzwacken, dann dürfte sich die App für Sie lohnen.

WERBUNG