Hier finden Sie ein authentisches, einfaches Kaiserschmarrn Rezept zum Nachkochen

WERBUNG

Der Kaiserschmarrn ist ein beliebtes Gericht der österreichischen, ungarischen und tschechischen Küche und stellt eine verfeinerte Form des Schmarrns dar, einer Zubereitung aus Palatschinkenteig und zählt zu den bekanntesten Mehlspeisen Österreichs.

Der Legende nach soll der Kaiserschmarrn das Leibgericht von Kaiser Franz Joseph I. gewesen sein, die aus einem Missgeschick entstand und später das Lieblingsgericht des königlichen Hofes wurde. Daher dürfte sich der Name der Süssspeise ableiten.

WERBUNG

Der Kaiserschmarrn ist relativ einfach in seiner Zubereitung und benötigt nur wenige Zutaten, um ihn schön schmackhaft werden zu lassen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen ein einfaches Rezept vor, mit dem Sie einen authentischen Kaiserschmarrn ganz leicht nachkochen können.

Hier finden Sie ein authentisches, einfaches Kaiserschmarrn Rezept zum Nachkochen
Quelle: Einfackbacken.de

Zutaten

Obwohl die Länge der Liste der Zutaten etwas einschüchternd wirkt, ist die eigentliche Zubereitung dieses Rezeptes relativ einfach und sollte Ihnen ohne Probleme gelingen – selbst wenn Sie nicht der Koch-Typ sind.

Für 4 Portionen benötigen Sie die folgenden Zutaten.

WERBUNG
  • 1¼ Tassen Mehl (Allzweck- oder einfaches Mehl)
  • 4 Eier
  • 1 Tasse Milch
  • ¼ Tassen Sprudelwasser
  • ¼ Tasse Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker oder etwas Vanilleschote
  • 4 Esslöffel Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Puderzucker

Optional können Sie 2 Esslöffel Rum-Rosinen hinzufügen. Dazu müssen Sie die Rosinen 30 Minuten lang in Rum einweichen.

Anleitung

Bereiten Sie die Zutaten vor

Trennen Sie die Eier und geben Sie das Eigelb, den Zucker sowie Vanillezucker in eine mittelgrosse Schüssel. Das Eiweiß geben Sie derweil in eine weitere mittelgrosse Schüssel.

Mischen Sie alles zu einem Teig zusammen

Schlagen Sie die Mischung aus Eigelb und Zucker mit einem Mixer solange, bis eine schaumige Konsistenz erreicht wird.

Geben Sie während dem Schlagen nach und nach Milch, Sprudelwasser sowie Mehl zu dieser Mischung hinzu und verquirlen Sie das Ganze miteinander, bis eine homogene flüssige Teigmasse entsteht.

Das übriggebliebene Eiweiss schlagen Sie mit einer Prise Salz zu einer steifen Spitze heben die luftige Eiweissmasse vorsichtig unter den Teig.

Bereiten Sie den Teig Schritt für Schritt zu

Lassen Sie die Hälfte der Butter einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Giessen Sie den Teig in die Pfanne und lassen Sie ihn etwa 5 bis 6 Minuten kochen, bis der Boden goldbraun ist.

Sie können den Teig auch wahlweise mit abgetropften Rum-Rosinen bestreuen. Wenn der Boden goldbraun ist, drehen Sie die Masse um. Einfacher ist es, wenn Sie den Pfannkuchen in Viertelstücke teilen und jedes Viertel einzeln wenden.

Fügen Sie die restliche Butter hinzu und lassen Sie den Pfannkuchen für vier Minuten kochen, bis der Boden wieder goldbraun ist.

Reissen Sie den Pfannkuchen anschliessend mit zwei Pfannenwendern oder Gabeln in mundgerechte Stücke, um dem Kaiserschmarrn sein typisch chaotisches Aussehen zu verleihen.

Hier finden Sie ein authentisches, einfaches Kaiserschmarrn Rezept zum Nachkochen
Quelle: fuersie.de

Servieren und geniessen Sie Ihren Kaiserschmarrn

Streuen Sie einen Esslöffel Puderzucker über die Kaiserschmarrn-Stücke und rühren Sie dabei gelegentlich um, bis der Zucker karamellisiert ist – dies sollte in etwa 2 Minuten dauern.

Servieren Sie die Kaisermesse anschliessend, indem sie ihn mit dem restlichen Puderzucker bestreuen und den Apfelpüree bzw. Pflaumenkompott auf der Seite anrichten. Dann ist Ihr Kaiserschmarrn fertig – Mahlzeit!

Geheimtipps für den ultimativen Geschmack

Servieren Sie den Kaiserschmarrn, solange er noch frisch und warm ist.

Falls Sie kein Fruchtmus zur Seite haben, können Sie den Kaiserschmarrn alternativ mit Marmelade oder einer Kugel Ihres Lieblings-Eis anrichten.

Fazit

Der Kaiserschmarrn ist nicht nur äusserst einfach zuzubereiten, er schmeckt auch ganz lecker und ist trotz der Zutaten leicht bekömmlich – Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Zudem eignet sich das Gericht ideal als Nachspeise nach dem Abendessen oder wenn Sie Gäste bei sich haben und Ihnen einen Hauch von Österreich mit dieser Spezialität erleben lassen möchten.

WERBUNG