Hier finden Sie die besten Mitfahrgelegenheiten Apps und alles, was Sie darüber wissen müssen

WERBUNG

Überall auf der Welt wird gepredigt, man solle doch auf Autos verzichten wegen der Tonnen an Abgasen, die jährlich in die Atmosphäre eindringen. Stattdessen pochen Umweltschätzer und immer mehr auch die Politik, dass man sich alternativ mit öffentlichen Verkehrsmitteln – auch als Öffis abgekürzt – fortbewegen sollte.

Natürlich hat man den Vorteil, dass der eigene ökologische Fußabdruck nicht so groß ist, wenn man sich mit Bus, Bahn & Co. fortbewegt. Allerdings können auch hier gewisse Nachteile auftreten. Zum Beispiels wissen wir alle, dass die Tickets für Zug, Bahn etc. von Jahr zu Jahr immer um ein paar 10-Cent teurer werden.

WERBUNG

Wenn man also nicht gerade ein Semesterticket hat, dann kann man sich oft ärgern, wie unverschämt hoch die Preise für die Öffis eigentlich sind. Zudem spielt die Pünktlichkeit der Öffis eine Rolle, den meistens verspätet sich der Zug oder Bus und dann kommt man oft selber zu spät zur Arbeit oder in die Schule.

Hier finden Sie die besten Mitfahrgelegenheiten Apps und alles, was Sie darüber wissen müssen
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Mit diesen Mitfahrgelegenheiten Apps sparen Sie hohe Taxi- oder Fahrkartengebühren

Allerdings gibt es eine ideale Alternative, mit der man nicht unbedingt auf die Öffis angewiesen ist und stattdessen als Mitfahrer bei einem fremden Auto zu seinem Ziel gelangt.

Diese moderne Form der Personenbeförderung namens “Carsharing” bzw. Ridesharing auch in unseren Breitengraden fest verankert und löst langsam den traditionellen Betrieb des Taxistandes auf.

WERBUNG

Natürlich gibt es weiterhin noch die Autos mit der 4-stelligen Telefonnummer, die via Taxameter Ihre Wegstrecke aufzeichnet und abrechnet.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine Auswahl der beliebtesten Mitfahrgelegenheiten Apps vor und erklären Ihnen, wie diese genau funktionieren.

BlaBlaCar

BlaBlaCar, die weltweit größte Vermittlungszentrale für Mitfahrgelegenheiten.  Das Portal wird von etwa 12 Millionen Menschen verwendet. Und Circa 550 Mitarbeiter kümmern sich tagtäglich darum, einen reibungslosen Ablauf zwischen Reisenden und Fahrern zu gewährleisten.

Laut Angaben des Unternehmens haben sich fast 50 Mio. Nutzer bei dieser Mitfahrzentrale registriert. So findet man bei diesen Anbieter das zur Zeit wohl größte Angebot an Mitfahrgelegenheiten in Deutschland.

Seit dem Jahr 2016 wird für jede Mitfahrgelegenheit eine Vermittlungsgebühr verrechnet, die im Preis enthalten und von der Länge der Fahrtstrecke abhängig ist.

Als Mitfahrer zahlen Sie dann zum Beispiel für die Fahrt von Hamburg nach Köln ungefähr zwei bis drei Euro an das Unternehmen. Bezahlen können Sie bei BlaBlaCar via Paypal, Sofortüberweisung und Kreditkarte.

Auch als Fahrer kann man Geld verdienen

Wenn Sie jedoch daran interessiert sind, mit Ridesharing Geld zu verdienen, können Sie sich dafür ganz einfach auf der Plattform anmelden. Dann können Sie Ihre Fahrt anbieten und legen dabei Startpunkt sowie Endziel fest. Zwischendurch können Sie auch sogenannte Etappenziele festlegen.

BlaBlaCar errechnet die Preise für den Weg automatisch, bezahlt wird anschließend via PayPal, Banküberweisung oder Kreditkarte direkt wenn Sie eine Fahrt buchen. Das Geld wird dann bei BlaBlaCar zwischengelagert und geht erst später an den Fahrer.

Die App gibt es gratis im Google Play Store für Android sowie im App Store von Apple für iOS-Geräte kostenlos zum Download.

bessermitfahren.de

Als eine der neuesten Mitfahrgelegenheiten Apps ist diese Smartphone-Anwendung besonders einfach zu bedienen, denn bei BesserMitfahren.de müssen sich weder Fahrer noch Mitfahrer registrieren und einen Account anlegen.

Daher können Sie diese Mitfahrzentrale besonders gut spontan verwenden, ohne sich dabei über verlorene Passwörter oder Fahrtbewertungen Gedanken machen zu müssen.

Allerdings hat jede Münze auch eine Kehrseite: denn dadurch, dass die Bewertungen wegfallen, erfahren Sie wenig über den Ihnen zugeteilten Fahrer, dem Sie ja vertrauen müssen.

Die App gibt es gratis im Google Play Store für Android sowie im App Store von Apple für iOS-Geräte kostenlos zum Download.

Twogo

Diese App, die aus dem Hause Twogo stammt, wurde vom deutschen Software-Riesen SAP entwickelt. Dort wurde Twogo anfänglich für interne Fahrten genutzt. Inzwischen steht der Mitfahrgelegenheits-Dienst allen Menschen zur Verfügung. Zudem bietet der Service auch spezielle Angebote für Unternehmn an.

Die App vergleicht selbstständig ähnliche Fahrtstrecken bzw. -zeiten und informiert Sie als Nutzer entweder via SMS, Mail oder Push-Nachrichten über geeignete Mitfahrer. Den aktuellen Standort der Mitfahrer können Sie sich vor der Fahrt mithilfe von GPS-Daten anzeigen lassen.

Eine Mitgliedschaft ist bei Twogo zwar notwendig – das bedeutet, Sie müssen einen Account anlegen-, allerdings werden keinerlei Gebühren fällt für Sie.

Die App gibt es kostenlos im Google Play Store für Android sowie im App Store von Apple für iOS-Geräte kostenlos zum Download.

Mitfahrgelegenheiten Apps
Quelle: Computerbild.de

Fazit

Egal, ob Sie ein Nebenverdienst als Fahrer suchen, oder selber als Mitfahrer die lästigen und oftmals überteuerten Gebühren vermeiden möchten – mit diesen Mitfahrgelegenheiten bzw. Ridesharing Apps haben Sie eine ideale Alternative in Ihren Händen.

WERBUNG