So können Sie Fortnite Battle Royale gratis spielen – Infos & Tipps

WERBUNG

Fortnite Battle Royale basiert auf dem Spiel Fortnite, ein sogenanntes Koop-Survival-Spiel, welches von den Studios Epic Games und People Can Fly entwickelt wurde. Doch so richtig groß und bekannt wurde Fortnite, als das kostenlose Standalone-Spiel Fortnite Battle Royale am 25. Juli 2017 herauskam.

Als sogenanntes free2play-Spiel erlange es somit innerhalb kürzester Zeit enorme Beliebtheit bei Spielern auf der ganzen Welt. Im Zuge der Popularität und Beliebtheit des Spiels wurde dann ein Jahr später eine Smartphone-App für iOS-Geräte entwickelt.

WERBUNG

Und im August 2018 kam die Android-Version von Fortnite Battle Royale heraus, kurze zeit später war das Spiel auch für die Nindendo Switch Konsole erhältlich. In diesem Artikel erfahren Sie nähere Details zum Spiel, wie das Gameplay abläuft und wie Sie es vollkommen gratis spielen können.

So können Sie Fortnite Battle Royale gratis spielen - Infos & Tipps
Quelle: Browsergames

 

Wie funktioniert das Gameplay in Fortnite Battle Royale nun genau?

Der Spiele-Modus in Battle Royale unterscheidet sich komplett vom Hauptspiel. So gibt es beispielsweise keine Klassen mehr als im Hauptspiel, stattdessen startet jeder Spieler als Soldat und mit einem leeren Inventar. Alle Spieler einer Runde treffen auf einer großen und explizit für den Modus entwickelten Map aufeinander.

WERBUNG

Dabei können Sie entweder alleine oder in Teams gegen bis zu 100 Spielern antreten. Dabei starten Sie zunächst aus der Luft in einem Flugzeug. Von dort aus entscheiden Sie selbst, wo genau Sie auf der Karte landen möchten – beispielsweise direkt in der Nähe Ihres Gegners oder etwas abseits im Verborgenen.

Der Letzte Mann überlebt – und gewinnt

Die Gegner bekämpfen sich nach dem sogenannten Last-Man-Standing-Prinzip, bis ein einzelner Gewinner bzw. Gewinner-Team übrig bleibt. Im Verlauf des Spiels können Sie auf der kompletten Karte nach Gegenständen und Waffen suchen, um bessere Chancen in einem Wettkampf zu haben.

Zudem wird die Karte während des Spiels immer kleiner und schrumpft praktisch zusammen, damit die Spieler mit sinkenden Lebenspunkten oder auch inaktive Teilnehmer einfach eliminiert werden.

Diese Funktion funktioniert mithilfe des sogenannten Sturms, der Sie als Spieler dazu zwingt, ständig in Bewegung zu bleiben, damit Sie eine sichere Zone finden. Durch den Sturm wird die Karte immer kleiner, außerdem können alle Spieler innerhalb des Sturms permanenten Schaden erleiden.

Was genau macht das Spiel so beliebt?

Als sogenanntes Free2Play-Game ist und bleibt Battle Royale kostenlos. Gegen echtes Geld können Sie aber zum Beispiel Ihren Spiele-Charakter individualisieren.

Zudem ist das Spiel plattformübergreifend. Das bedeute, Sie können es nicht nur auf dem Computer, sondern auch auf der Xbox, der PS4, der Nintendo Switch sowie auch auf dem Smartphone bzw. Tablet spielen.

Somit können auch Leute, die Fortnite auf unterschiedlichen Geräten und Konsolen nutzen, fast alle miteinander spielen, wodurch niemand ausgeschlossen wird.

Aufregender Baumodus

Des weiteren gibt es in Fortnite eine Reihe besonderer Spielaspekte – unter anderem das sogenannte Craften und Bauen. Alle Häuser, Bäume und viele weitere Objekte können daher auch als Ressourcen genutzt werden.

Diese Funktion ist ein spannendes taktisches Element, das Sie auf vielerlei Weise nutzen können. So erlaubt es Ihnen, zum Beispiel an Orte zu gehen, die Ihr Charakter sonst nicht besuchen könnte.

Und nicht zu vergessen, mit Ihrer persönlichen Festung sind Sie bestens vor Ihren Feinden geschützt und haben so immer ein Versteck, welches Sie natürlich auch bewachen müssen, damit es nicht gestürmt oder eingenommen wird.

Für Kinder und Jugendliche geeignet

Für Battle-Royale gibt es bisher noch keine offizielle Altersempfehlung. In Deutschland, wie auch hier in Österreich, ist das Hauptspiel Fortnite ab 12 Jahren freigegeben.

Auch von der Pan European Game Information (PEGI) kam eine Altersempfehlung von 12 Jahren, und in den USA bekam das Spiel das Rating „T for Teens“ (Jugendliche).

Diese Einstufung hat sich vermutlich daraus ergeben, dass das Spiel in einer fiktiven, fast zeichentrickhaften Umgebung stattfindet und die Gewaltdarstellung im Gegensatz zu anderen ähnlichen Spielen eher harmlos ist.

So sterben die besiegten Spieler nicht, sondern werden einfach weg teleportiert – dabei gibt es keine Blutlache zu sehen wie bei anderen Shooter-Spielen – der Fokus in diesem Spiel liegt ganz klar auf dem strategischen Gameplay.

So können Sie Fortnite Battle Royale gratis spielen - Infos & Tipps
Quelle: Klicksafe

 

Fazit

Einige behaupten, Battle Royale sei ein Abklatsch des MOB-Klassikers PBUG. Allerdings ist hierbei das Spieltempo deutlich angenehmer als etwa bei PUBG – es gibt fast immer etwas zu verrichten.

Zudem tragen die regelmäßigen Updates der Entwickler dazu bei, dass das Spiel interessant bleibt und die Spieler somit nie das Interesse verlieren und ihnen langweilig wird.

Wenn auch Sie Interesse bekommen haben und Fortnite Battle Royale ausprobieren möchten, dann können Sie es unter diesem Link kostenlos herunterladen.

WERBUNG