Alles, was Sie über Migros-Darlehen wissen müssen – Infos & Tipps

WERBUNG

In der Schweiz gibt es inzwischen eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten für sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Ob Sie sich den Traum von einem Eigenheim erfüllen, sehnlichst in den Urlaub fliegen oder sich Ihr Wunschauto kaufen möchten – all dies ist möglich.

Auch das Schweizer Bankinstitut Migros Bank AG bietet diverse Finanzierungsmöglichkeiten an. Die Bank wurde 1958 als Tochterunternehmen des Schweizer Detailhandelskonzerns Migros gegründet und hat ihren Sitz in Zürich. Inzwischen gibt es im ganzen Land etwa 67 Filialen, in denen über 1.300 Mitarbeiter beschäftigt sind. Im letzten Jahr konnte die Migros Bank einen Umsatz von rund 47 Mrd. Schweizer Franken erwirtschaften. Damit zählt Migros zu einer der größten Finanzinstitute im Land.

WERBUNG

Die Migros Bank bietet eine Reihe an Möglichkeiten an, mit der Sie kleinere oder grössere Anschaffungen tätigen können. Neben den üblichen Kreditangeboten wie dem Privat- Auto- oder Weiterbildungskredit gibt es auch sogenannte Lombardkredite sowie Kontokorrent-Kredite – die beiden Letzteren sind eine Sonderform des Kredites. Doch auch das klassische Darlehen bietet die Migros AG ihren Kunden an.

In diesem Artikel gehen wir näher auf das Migros-Darlehen ein und erklären Ihnen, welche Vorteile es für Sie bietet.

Welche Arten von Darlehen bietet die Migrosbank an?

Die Migros AG bietet das herkömmliche Darlehen in zwei Ausführungen an, die meist auch von anderen Filialbanken und Kreditinstituten in der Form angeboten werden, und zwar ein.

WERBUNG
  • festes Darlehen
  • variables Darlehen

Diese beiden Ausführungen erklären sich bereits in deren Begrifflichkeiten. Das Hauptaugenmerk des festen Darlehens sind hierbei feste Zinsen bzw. feste Finanzierungskosten. Diese Art des Darlehens ist nicht von steigenden Marktzinsen abhängig und garantiert Ihnen als Darlehensnehmer Transparenz, wodurch Sie immer wissen, wieviel Sie genau an Darlehensbeiträgen tilgen müssen, ohne dass sich an diesen etwas ändert. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen über das feste Migros-Darlehen und wie Sie es beantragen können.

Beim variablen Migros-Darlehen hingegen profitieren Sie insofern, da sich Ihr Zinssatz immer an den derzeitig gegebenen Marktzins individuell anpasst. Diese Form des Darlehens eignet sich beispielsweise, wenn Sie entweder einen Teil Ihrer Kontokorrent-Limite dauerhaft nutzen oder Ihre Einnahmen bzw. Ausgaben nicht planbar und somit unregelmäßig sind. Dadurch bleiben Sie insgesamt finanziell flexibel und können zudem jederzeit in ein anderes Finanzierungsmodell der Migrosbank wechseln. Auf dieser Seite finden Sie noch mehr Details zum variablen Darlehen der Migros AG und wie Sie es beantragen können.

 

 

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung eines Darlehens birgt oftmals Risiken, daher sollten Sie sich immer genau über die aktuellsten Konditionen informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank.

Bildquelle: Krediterfahrung

WERBUNG