Alles, was Sie über die Kodi App wissen müssen – Infos & Tipps

WERBUNG

Unser beliebtestes Gagdet, das Smartphone, ist im Inbegriff, unsere Fernsehgeräte abzulösen. Inzwischen gehört nämlich das Streamen von Serien und Filmen über Dienste wie Netflix, Prime Video, Hulu, etc. auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause zu unserem Alltag. Auch das klassische Fernseh-Programm beziehen die meisten Menschen ausschließlich über ihr Mobiltelefon.

Somit wird das analoge Fernsehen, wie wir es bisher immer gekannt haben, nach und nach durch Online-Streaming-Services verdrängt. Doch die klassischen Fernseh-Serien sind nach wie vor immer noch beliebt bei uns. Nur gibt es den Unterschied, dass wir nicht mehr im Wohnzimmer vor einem Kasten sitzen, sondern alle Serien und Filmen von unterwegs mit dem Handy oder Tablet anschaut. Dementsprechend ist auch das Angebot an einschlägigen TV-Apps in den mobilen App-Märkten ziemlich groß.

WERBUNG

Die Software Kodi, die es auch für alle iOS-Geräte wie iPhone oder iPad kostenlos zum Download gibt, ist ein Programm zum Abspielen und Verwalten von Videos, Filmen, Musik sowie Online-Streams wie Spotify – aber das war noch nicht alles, denn die Smartphone-Anwendung kann noch sehr viel mehr.

Alles, was Sie über die Kodi App wissen müssen - Infos & Tipps
Quelle: Wikipedia

Was die Kodi App genau ist, wie sie aussieht und was man damit noch anstellen kann, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Wie genau funktioniert die Kodi App nun genau?

Sie können Kodi als Mediaplayer- bzw. Verwalter einrichten und mit der gesamten Wohnung mitsamt Ihren Netzwerkgeräten einrichten und verbinden. Die Anwendung können Sie aber auch im professionellen Bereich verwenden wie etwa als Präsentationsbildschirm oder ein Werbe-Display. Im Nachfolgenden finden Sie eine kleine Auflistung der Inhalte, die Sie mit der Software von Kobi wiedergeben können.

WERBUNG
  • Filme
  • Videos
  • Musik
  • Bilder
  • Radio- und Musikprogramme
  • TV-Programme
  • Inhalte aus Streams von Netflix, Amazon Prime Video, Spotify, Sky und mehr und aus der ARD- und ZDF-Mediathek
  • emulierte Nintendo-Spiele
Alles, was Sie über die Kodi App wissen müssen - Infos & Tipps
Quelle: Google Play Store

Dazu muss das Programm Kodi auf einem Computer installiert sein, der sich dann auch als HTPC bezeichnen lässt (Englisch; Home Theater Personal Computer).

  • Das Programm kann unter anderem mit Windows, Android, Linux, OS X und auch mit dem Raspberry Pi und dem Amazon Fire TV genutzt werden.
  • Ihr bedient Kodi per Fernbedienung oder der Kodi App auf eurem Smartphone bzw. Tablet und könnt eure Mediendaten organisieren und katalogisieren.
  • Dabei kann Kodi über das Internet Zusatz-Infos herunterladen wie zugehörige Filmplakate, Darstellerlisten, Untertitel und Trailer.
  • Mit Kodi-Plugins könnt ihr die Funktionen des Mediacenters erweitern.
  • Kodi hieß früher XBMC (Xbox Media Center), da es ursprünglich nur für die Xbox programmiert wurde.

Wie Sie sehen können, ist Kodi im Grunde eher ein – ähnlich wie bei der Playstation oder anderen Multimedia-Stationen wie Samsung TV oder LG TV – großer Mediacenter-Spielplatz für alle, die entweder im eigenen Heim oder beruflich ihre Streams, Videos, Filme oder Musik abspielen und organisieren wollen. Dabei ist die Software auch noch recht intuitiv, einfach zu bedienen und kostenlos.

Die App gibt es für Android und iOS-Geräte hier kostenlos zum Download.

WERBUNG