Alles, was Sie über das Fidor Bank Girokonto wissen müssen

WERBUNG

Die Fidor Bank ist eine deutsche Direktbank, die 2003 gegründet wurde und ihren Hauptsitz in München hat. Seit Mitte 2ß16 gehört die Fidor Bank zur Groupe BPCE, einer französischen Großbank, die über 100.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Fidor Bank selbst hat in Deutschland knapp über 40 Mitarbeiter, daher ist sie hierzulande eine eher schlank aufgestellte Bank. Die Fidor Bank ist schon sehr lange in Deutschland tätig und bietet zahlreiche Finanzprodukte für Privatkunden an.

Eines dieser Produkte ist das Girokonto der Fidor Bank, ein ehemals kostenloses Girokonto, das jedoch ohne Schufa-Beurteilung auskommt und sich somit ideal für Menschen ohne Beschäftigung oder Studenten eignet, die über kein oder nur wenig Einkommen verfügen.

WERBUNG

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das Fidor Bank Girokonto, welche Vorteile es hat und wie Sie es ganz einfach beantragen können.

Fidor Bank Girokonto

 

WERBUNG

Alles Wissenswerte zum Fidor Bank Girokonto

Das Konto der Fidor Bank ist an und für sich ein kostenloses Konto, wofür Sie keinen monatlichen Mindesteingang nachweisen müssen. Allerdings kostet es seit der Preisänderung, die im Herbst 2019 in Kraft getreten ist, satte 5 Euro pro Monat oder 60 Euro im Jahr.

Falls Sie jedoch das Konto als Gehaltskonto nutzen, dann erhalten Sie pro Monat eine Gutschrift von 1 Euro. Dazu muss Ihr Gehalt jedoch mindestens bzw. mehr als 1.000 Euro betragen und Sie müssen 11 Transaktionen in Höhe von 1.000 Euro oder mehr vorweisen, dann wird die Kontoführung komplett gratis. Und die bereits entrichtete Kontoführungsgebühr wird erstattet, wenn Sie die eben genannten Voraussetzungen erfüllen.

Falls Ihr Girokonto nicht ausreichend gedeckt ist, dann werden Dispozinsen von derzeit 7,49 Prozent nominal pro Jahr fällig. Für den Dispo ruft die Bank Ihre Daten bei der Auskunftei Creditreform Boniversum ab. Zudem wertet die Bank ihre eigenen Daten über den Kunden aus und setzt bei jeder Anfrage die Höhe des Dispo-Kredits individuell fest.

Des weiteren bietet das Unternehmen seinen Kunden ein attraktives Bonusprogramm mit vielen Extras an: So können Sie beispielsweise bis zu 50 Cent erhalten, wenn sie Twitter-Nachrichten der Fidor Bank auf Ihrer Seite retweeten. Dazu müssen Sie als Kunde aber mindestens 100 Follower haben.

Wenn Sie Guthaben auf Ihrem Girokonto haben, dann gibt es leider traurige Nachrichten für Sie: die Bank verzinst kein Guthaben mehr. Allerdings sind Ihre Einlagen über den deutschen Einlagensicherungsfonds geschützt.

Weitere Vorteile des Girokontos der Fidor Bank finden Sie im Nachfolgenden übersichtlich zusammengefasst:

  • Gratis Kontoführung (inklusive aller Buchungen, Daueraufträge und Lastschriften) ab 11 Transaktionen im Monat, sonst 5 Euro im Monat
  • Digitale Debit Mastercard 0 €, Debit Mastercard 12 €/Jahr, SmartCard 24 €/Jahr
  • Online- und Smartphone Banking inklusive
  • Weitere Produkte wie Sparen, Kredite, Edelmetalle, Fremdwährungen, …
  • Akzeptanz der Verknüpfung mit Apple Pay, Fidor Pay und Google Pay

Wie kann ich das Girokonto von Fidor beantragen?

Die Eröffnung des Fidor Bank Girokontos funktioniert nur über das Internet. Wenn Sie interessiert sind, dann müssen sich auf der Webseite der Fidor Bank registrieren.

Zur Legitimierung führen Bank sowie der potenzielle Kunde dann das Videoident-Verfahren aus. Dafür benötigen Sie neben Computer, Tablet oder einem Smartphone zudem auch eine funktionierende Internetverbindung und eine Webcam sowie ein gültiges Personaldokument wie einen gültigen Reisepass oder amtlichen Lichtbildausweis.

Sie als Kunde senden Ihren Auftrag einfach über das Online-Formular ab, unterschreiben müssen Sie dabei nichts. Stattdessen setzen Sie ein Häkchen an die geforderten Stellen. Die Bestätigung der Bank erfolgt anschließend via mTan, danach startet das Verfahren. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, dann ist auch das Girokonto eröffnet und können Ihre Karten bestelltn.

WERBUNG