Alles, was Sie über Darlehen für Selbstständige wissen müssen – Infos & Tipps

WERBUNG

Viele Menschen wollen ihr Hobby zum Beruf machen, oder einfach vom Hamsterrad ausbrechen und gründen daher Unternehmen – sprich, sie werden selbstständig erwerbstätig, so lautet die Bezeichnung dafür. Doch es gibt Selbstständige in anderen Berufssparten wie beispielsweise Anwälte, Ärzte, Berater, Journalisten, Bauern oder sogar Studenten, die Schulkindern Nachhilfe geben.

In der Schweiz ist man Selbstständiger nach geltendem Recht, wenn der selbstständig Erwerbstätige auf eigene Rechnung handelt (darunter fallen auch Einzelunternehmen, Kollektivgesellschaften, Kommanditgesellschaften sowie informelle Unternehmen) oder aber auch Arbeitnehmer, die einen Grossteil des Kapitals der Aktiengesellschaft (AG) oder einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) auf sich vereinen, in der sie beschäftigt sind.

WERBUNG

Doch auch als Selbstständiger ist man nicht vor Geldknappheit gefeit, besonders wenn man am Anfang der Unternehmensgründung steht und noch gar nicht liquide genug ist, da – je nach Art des Betriebes bzw. Unternehmens – die Auftragslage oder Produktionskapazität nicht ausreichend vorhanden ist. In diesem Fall bietet es sich an, ein Darlehen für Selbstständige aufzunehmen.

Allerdings ist dies nicht gerade einfach, denn es gibt spezielle Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, bevor Sie ein Darlehen für Selbstständige aufnehmen können. In diesem Artikel gehen wir genauer darauf ein und erklären Ihnen, welche Bedingungen Sie für einen positiven Kreditantrag erfüllen müssen.

Darlehen für Selbstständige funktionieren etwas anders als Privatkredite

In der Schweiz ist es leider nicht so einfach, ein Darlehen für Selbstständige zu erhalten. Denn bei dieser Form von Kredit sind – im Gegensatz zu Privatkredite, die weitaus einfacher zu erhalten sind – die Kreditbanken und Finanzinstitute sehr vorsichtig. Denn es ist nämlich so, dass Unternehmen bzw. Firmen schon mindestens zwei Jahre aktiv betrieben sein sollen, bevor die Banken überhaupt die Vergabe eines Darlehens in Erwägung ziehen.

WERBUNG

Banken sowie Kreditinstitute, die Privatkredite gewähren, vergeben diesen oftmals für private Zwecke wie Urlaubsreisen, die Tilgung von offenen Steuerbeträgen oder die Ablösung bestehender Konsum- bzw. Privatkredite. Auf der anderen Seite werden jedoch speziell bei Banken Firmenkredite ausschliesslich in Losgrössen an Aktiengesellschaften oder GmbH’s vergeben, die allerdings für die meisten Einzelunternehmer nicht interessant sind.

Daher fallen selbstständig Erwerbstätige irgendwo dazwischen, wodurch natürlich die Frage aufkommt, welche Bank Darlehen an Selbstständige gewährt? Die ernüchternde Antwort ist, leider kaum eine bietet Darlehen für Selbstständige an.

Allerdings gibt es eine interessante Option namens “Crowdlending”. Bei dieser Form der alternativen KMU-Finanzierung vergibt eine gewisse Anzahl an Menschen ein Darlehen, der vom Kreditnehmer dann innerhalb der vereinbarten Laufzeit verzinst zurückgezahlt wird. Im Englischen wird das Prinzip auch „lending-based crowdfunding“, oder abgekürzt P2P-Kredit (Peer-to-Peer), genannt. Das Wort „Peer“ kommt aus dem Englischen und lässt sich etwa mit „Gleichgestellter“ oder “Partner” übersetzen. 

Somit kann man von „Krediten unter Gleichen“ sprechen, da die Personen, die das Geld beleihen, häufig selber Unternehmer oder Investoren sind. Das Besondere beim Crowdlending ist, dass keine Bank über die Kreditvergabe entscheidet sondern die Geldgeber selbst. Hier spricht man dann auch von einem sogenannten P2B-Kredit (Peer-to-Business).

Welche Voraussetzungen müssen für einen Selbstständige Darlehen erfüllt sein?

Die Bedingungen für die Beantragung eines Darlehens für Selbstständige kann je nach Bank, Finanzinstitut oder Kreditgeber variieren. Doch grundsätzlich gelten die folgenden Voraussetzungen, die mehr oder minder obligatorisch sind und deren Erfüllung bzw. Bestehen überall verlangt werden:

  • Der Antragsteller muss einen festen Wohnsitz in der Schweiz nachweisen können
  • Keine negativen Vermerke beim Betreibungsamt oder der ZEK
  • Die letzten 2 definitiven Steuerveranlagungen als Freiberufler oder Selbständiger
  • Bestätigung Selbständigkeit SVA
  • Die letzten beiden Jahresabschlüsse
  • Im Handelsregister eingetragen

Wo kann ich ein Darlehen für Selbstständige beantragen?

Ein beliebter Anbieter in der Schweiz, der Finanzierungsmöglichkeiten für Selbstständige anbietet, ist der Schweizer Kreditanbieter Mutuo AG. Das Besondere bei diesem Kreditanbieter ist, er bietet nicht nur Darlehen für Selbstständige an, sondern auch zahlreiche andere Kreditformen für Fest- sowie Temporärangestellte, Rentner, Grenzgänger sowie Finanzierungsmöglichkeiten für Autos und Fahrzeuge.

Auf der Seite von Mutuo können Sie einfach den Kreditbetrag via Schieberegler festlegen, dabei können Sie zwischen 3.000 und 350.000 CHF wählen. Die Laufzeit ist auch individuell festlegbar, wobei Sie von zwischen 12 und 120 Monaten auswählen können.

 

 

Hinweis: Die Beantragung und Verwendung eines Kredits birgt oftmals Risiken, daher sollten Sie sich immer genau über die aktuellsten Konditionen informieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank.

Bildquelle: pxhere

WERBUNG