Diese 4 Tuner-Freundlichen Autos lassen Bastler-Herzen höher schlagen

WERBUNG

Tuning (das auf Deutsch auch bekannt unter der Bezeichnung “Aufmotzen” oder “Frisieren” ist) ist ein interessantes, aber auch herausforderndes Hobby, das meist viel Fingerspitzengefühl benötigt, da man meistens direkt die Karosserie des Autos modifiziert.

Auch wenn es für die meisten Menschen nur ein Hobby ist, muss man sich als Tuner bzw. Bastler ausreichend über das Thema informieren und sich daher ausführlich mit der Theorie von Karosserie, Technik und Modellbau befassen.

WERBUNG

Denn nur mit einem soliden Hintergrundwissen über eventuelle Gesetzesverstöße sowie Sicherheitsrisiken vermeiden Sie Fehler, die Ihnen in Bezug auf die Sicherheit sowie die Einhaltung von verschiedenen Vorschriften beim Auto-Tuning passieren könnten.

Diese 4 Tuner-Freundlichen Autos lassen Bastler-Herzen höher schlagen
Quelle: Hearstapps.com

Ist Das Tunen von Autos nicht Riskant?

Beim Tuning nimmt man Veränderungen an einem Fahrzeug vor, wodurch versucht wird, die Fahreigenschaften an unterschiedliche Vorstellungen anzupassen oder die allgemeine Leistung zu steigern. Meistens geht es aber auch um das Design des Fahrzeuges oder die Akustik.

Wenn Sie beispielsweise eher am Antrieb arbeiten, werden Sie vor allem von der richtigen Abstimmung zwischen den Fahrzeugkomponenten vor enorme Herausforderungen gestellt. Daher müssen Sie sich ausreichen informieren.

WERBUNG

Wenn Sie aber bereits Praxis mit Autos besitzen und genau wissen, wie die Karosserie funktioniert und welche Teile eventuell sehr delikat sind, dann sollte das Tunen kein Problem darstellen. Im Nachfolgenden stellen wir Ihnen 4 Autos vor, die dank ihrer Karosserie und ihrem Aufbau ideal fürs Tuning und Basteln sind.

Honda Civic

Trotz allem, was Sie in Fast & Furious gesehen haben, war der Honda Civic noch nie ein so krasses Gefährt. Er ist jedoch ein preiswertes, vielseitiges und zuverlässiges Fahrzeug, das vor allem als Fahrzeug für Fahranfänger ideal ist.

Aber nicht alle Civics sind gleich geschaffen. Denn die Modelle aus der Zeit vor den 2000-er Jahren werden bevorzugt, weil sie besser zu handhaben und ihre Motoren einfacher zu tunen sind.

Aber das aktuelle Modell der zehnten Generation ist das erste, das direkt ab Werk mit einem Turbomotor ausgestattet ist. Während es den Civic also schon eine Weile gibt, steht sein Tuning-Potenzial doch irgendwie erst am Anfang.

Mazda MX-5 Miata

Dieses Auto mag vielleicht wir ein Spielzeug aussehen, aber der Mazda MX-5 Miata ist alles andere als das. Dieser sportliche Wagen ist leicht, er lässt sich gut handhaben, hat Hinterradantrieb und ist relativ erschwinglich.

Zudem ist er auch vielseitig in seiner Tuning-Effizienz. Der Miata fühlt sich wie zu Hause, egal ob er auf einem Straßenkurs, bei einer Drift-Veranstaltung oder beim Ausweichen vor den Kegeln beim Autocross eingesetzt wird.

Es ist relativ einfach, mehr Leistung aus dem serienmäßigen Vierzylinder-Motor herauszuholen, aber es ist auch nicht ungewöhnlich, einen V8 in eines dieser Babys zu setzen. Wenn man bedenkt, dass die neueste Version einer der besten Miatas aller Zeiten ist, würde man sagen, dass die Zukunft des MX-5 in der Tuning-Szene besonders prächtig aussieht.

Toyota Supra

Der Klang des Namens Toyota wird normalerweise nicht mit Aufregung in Verbindung gebracht. Aber die Performance-Autos, die das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten gebaut hat, haben sich teilweise hervorragend entwickelt. Ein typisches Beispiel hierfür ist der Supra.

Im Laufe seiner ersten vier Generationen wurde der Supra zu einem der ikonenhaftesten Autos, die Toyota je herausgebracht hat. Deshalb wurde das auf der Detroit Auto Show 2019 vorgestellte Modell der fünften Generation mit Spannung erwartet.

Das Tuning-Potenzial des neuen Autos hat sich noch nicht erschlossen, aber die älteren Varianten des Wagens sind wegen ihres interessanten Exterieurs und ihrer starken Motoren, die sich zu atemberaubender Leistung aufrüsten lassen, sehr begehrt.

Obwohl er nicht der einzige japanische Sportwagen ist, der von den Tunern geschätzt wird, ist der Supra etwas weniger exotisch als seine Rivalen, wodurch er zuverlässiger wirkt. Und er ist relativ leicht zu tunen, was im Grunde genommen das Wichtigste ist.

Mitsubishi Lancer Evolution

In den 1990er Jahren führte Mitsubishi mit Modellen wie dem 3000GT, dem Galant VR-4 und seiner größten Kreation, dem Lancer Evolution, das Feld der japanischen Hightech-Performance-Automobile an.

Der Evo baute sich jedoch in den 1990er Jahren langsam aber sicher seinen heutigen Ruf auf, indem er zahlreiche Rennen in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gewann. Aber eine Reihe von PlayStation-Spielen sowie eine Einführung auf dem US-amerikanischen Markt im Jahr 2003 machten ihn zu einem echten Leistungsphänomen.

Ausgestattet mit hochentwickelten Allradsystemen und endlos abstimmbaren Turbomotoren ist der Evo heute noch ein beliebter Favorit unter den Leuten, die ihre freien Stunden auf der Rennstrecke verbringen.

Diese 4 Tuner-Freundlichen Autos lassen Bastler-Herzen höher schlagen
Quelle: R+V24 Magazin

Fazit

Ihnen ist sicher aufgefallen, dass die in diesem Artikel vorgestellten Autos allesamt ein älteres Baujahr haben. Das liegt daran, dass die heutige Karosserie-Technik eher computer-basiert ist, während die älteren Modelle alle noch am ehesten analog gepolt sind.

Und wir denken, wenn es sich um so ein delikates Thema wie das Tuning von Autos handelt, dann sollte man sich immer auf die Hardware verlassen. Denn die ist am Ende des Tages vielleicht sogar verlässlicher als eine Software.

WERBUNG